Bürgerinformationssystem

Vorlage - VO/1626/19  

 
 
Betreff: Bereitstellung überplanmäßiger Haushaltsmittel
Kommunale Forstwirtschaft; Unternehmereinsatz im Forstbetrieb


Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Dirk Heimermann
Federführend:Amt für Immobilienmanagement Bearbeiter/-in: Schmitt, Marion
Beratungsfolge:
Stadtvorstand Vorberatung
Liegenschaftsausschuss Vorberatung
22.01.2019 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Liegenschaftsausschusses ungeändert beschlossen   
Hauptausschuss Vorberatung
29.01.2019 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   
Stadtrat Neuwied Entscheidung
07.02.2019 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates von Neuwied ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Bereitstellung überplanmäßiger Haushaltsmittel in Höhe von 100.000 € bei der Buchungsstelle 5.55.1.523296 (Unternehmereinsatz im Forstbetrieb; Ansatz: 345.000 €) wird zugestimmt.


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Einmalige Aufwendungen

 

100.000 €

 

 

Folgewirkungen / -kosten:

 

./.

 

Deckung:

 

Die Deckung erfolgt durch Minderauszahlungen bei folgende Buchungsstellen:

1.11.4.1.562530 (Gerichts-, Anwalts- und ähnliche Kosten) 20.000 €

1.11.4.1.562570 (Gutachterkosten)                                                            20.000 €

1.11.4.2.562500 (Sachverständigenkosten) 35.000 €

4.42.4.2.523150 (Gebäudereinigung) 5.000 €

5.55.5.1.524900 (Betrieblicher Sachaufwand) 20.000 €

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Erläuterungen:

 

Wie schon von den beiden Revierförstern Herrn Winnen und Herrn Kron zur Vorlage  VO/1561/2018 „Forstwirtschaftsplan 2019“ erläutert, ist das Jahr 2018 aus forstwirtschaftlicher Sicht sehr schlecht verlaufen.

 

Durch Sturmschäden Anfang des Jahres 2018 sowie die Hitze und Trockenheit im Sommer bis in den Herbst 2018 hinein ist der Wald in einem dramatischen Zustand. Hierdurch sind ideale Bedingungen für den Borkenkäfer entstanden, der die Bäume in großem Ausmaß befallen hat und auch für die kommenden Jahre ein Problem darstellt.

 

Durch die Sturmschäden sowie den Borkenkäferbefall war ein erhöhter Holzeinschlag erforderlich, der zu einer Überschreitung des Ansatzes bei der Buchungsstelle 5.55.5.1.523296 (Unternehmereinsatz im Forstbetrieb) geführt hat.

Beim „Unternehmereinsatz im Forstbetrieb“ fallen insbesondere folgende Arbeiten an:

- Aufarbeiten von Holz

- Holzerntearbeiten und -nebenarbeiten

- Waldbegrünung, -pflege

- Verkehrssicherungsmaßnahmen

- Verbissschutzarbeiten

- Wegeunterhaltung

- Gatterbau und -abbau

 

Die genaue Summe der Mehrauszahlungen konnte erst am Jahresende beziffert werden.

 

Gleichzeitig musste zunächst vorrangig das durch Sturmwurf und Borkenkäferbefall geschädigte Holz zu einem geringeren Preis vermarktet werden, sodass es zu Mindereinnahmen bei der Buchungsstelle 5.55.5.1.441100 (Holzverkauf) kommen wird.

Durch diese Mindereinzahlungen war auch im Wege der einseitigen/unechten  Deckungsfähigkeit keine Deckung der Mehrauszahlungen bei Buchungsstelle 5.55.5.1.523296 möglich.

 


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2